1. Ziele der Stiftung

 

Aus dem familiengeschichtlichen Hintergrund ergeben sich die Ziele der Stiftung:

 

-          Förderung der Jugend – und Altenhilfe

-          Schutz der Ehe und Familie

-          Volks – und Berufsausbildung einschließlich der Studentenhilfe

 

Die Stiftung will also diesen Zielgruppen den „dornigen Lebensweg“ erleichtern und sie wohl leben lassen im Schutz der Burg.

 

Der Begriff „Lebenswohl“ ist daher völlig wertfrei zu verstehen und bezieht sich auf das soziale Engagement. Geistheilung, Esoterik, Spiritualität, Astrologie oder Ähnliches ist hier in keiner Weise gemeint.

 

 

2. Organe der Stiftung

 

Die Organe der Stiftung sind der Vorstand und der Stiftungsrat.

Herr Dipl.-Kfm Werner Rutjes wurde zum Stiftungsvorstand berufen; der Stiftungsrat wird von den anderen Familienmitgliedern besetzt.